AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Zustandekommen des Vertrags und Einbeziehung der AGB

Ein Vertrag zwischen deupmanntext und dem Auftraggeber kommt zustande, indem durch den Auftraggeber ein Auftrag erteilt und dieser durch deupmanntext (in der Regel per E-Mail) bestätigt wird.

 

2. Von deupmanntext geschuldete Leistung

Die von deupmanntext geschuldete Leistung umfasst – je nach Vereinbarung – das Korrektorat / Lektorat des durch den Auftraggeber übermittelten Textes.

Im Einzelnen beinhaltet dies beim Korrektorat: Korrektur der Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik.

Das Lektorat umfasst alle Leistungen des Korrektorats und beinhaltet zusätzlich die Optimierung des Ausdrucks und Stils, Entfernung umgangssprachlicher Formulierungen, Entfernung von Wiederholungen, Vorschlagen von alternativen Formulierungen, Überprüfung der Logik, Stringenz und Plausibilität des Textes unter sprachlichen Gesichtspunkten u. Ä.

Ziel der geschuldeten Leistung ist, das Korrektorat / das Lektorat so sorgfältig und gewissenhaft durchzuführen, dass möglichst keine Unrichtigkeiten im Text verbleiben oder entstehen. Eine absolute Fehlerfreiheit ist jedoch nicht geschuldet.

Der Auftraggeber erkennt an, dass insbesondere bei sehr umfangreichen Texten, bei sehr arbeitsintensiven Texten (aufgrund hoher Fehlermenge des Ausgangstextes) oder bei einer vom Auftraggeber verlangten kurzen Bearbeitungszeit eine völlige Fehlerfreiheit nicht versprochen wird.

Die Korrekturen basieren auf der jeweils aktuellen Fassung des Duden.

Eine Überprüfung der inhaltlichen Richtigkeit (Verifizierung des Inhalts) des Textes erfolgt nicht.

Die Übermittlung des zu korrigierenden / lektorierenden Textes durch den Auftraggeber erfolgt per E-Mail, sofern nichts Abweichendes vereinbart wurde. Die vorgenommenen Korrekturen und Änderungsvorschläge werden nach Fertigstellung per E-Mail an den Auftraggeber zurückgesandt.

 

3. Gewährleistung und Haftung

deupmanntext verpflichtet sich, die geschuldete Leistung nach bestem Wissen und Gewissen sowie mit größter Sorgfalt zu erbringen. Eine Garantie für völlige Fehlerfreiheit wird jedoch ausdrücklich ausgeschlossen.

deupmanntext haftet nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit und nur bis zur Höhe des vereinbarten Honorars. Eine Haftung für Folgeschäden, entgangenen Gewinn o. Ä. wird grundsätzlich ausgeschlossen.

Verbleiben oder entstehen nach durchgeführtem Korrektorat / Lektorat dennoch Mängel, die nicht unerheblich sind, so hat der Auftraggeber unverzüglich, spätestens aber innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt des korrigierten Textes, diese deupmanntext schriftlich anzuzeigen. Der Auftraggeber hat die Mängel unter Angabe der betreffenden Textstellen möglichst genau zu beschreiben; der bloße Hinweis, es seien noch Fehler im Text verblieben, ist nicht ausreichend.

Im Falle von Beanstandungen hat der Auftraggeber deupmanntext eine angemessene Frist zur Nachbesserung (kostenlose Fehlerbeseitigung) zu setzen. Schlägt die Nachbesserung fehl, so kann der Auftraggeber das vereinbarte Honorar in angemessener Höhe mindern. Erfolgt eine Fehleranzeige nicht oder nicht rechtzeitig, so gilt die geschuldete Leistung als vollumfänglich und korrekt erbracht.

Eine Haftung für den Verlust des Textes oder Schäden am Text (z. B. durch Viren, Fehler bei Datenübertragung., Einwirkung Dritter o. Ä.) wird ausgeschlossen.

 

4. Frist zur Leistungserbringung

Die Frist zur Erbringung der geschuldeten Leistung durch deupmanntext wird zwischen den Vertragsparteien individuell vereinbart. Sollte eine individualvertragliche Vereinbarung nicht stattgefunden haben, so gilt eine Frist von sieben Werktagen als vereinbart.

Erbringt deupmanntext die geschuldete Leistung nicht fristgerecht und liegt dies in seinem Verantwortungsbereich (ausgeschlossen sind Verzögerungen durch Krankheit, höhere Gewalt, Einwirken eines Dritten o. Ä.), so berechtigt dies den Auftraggeber zum Rücktritt vom Vertrag. Eine Haftung für Folgeschäden aufgrund Nichteinhaltens der Leistungsfrist wird ausgeschlossen.

 

5. Vertraulichkeit/Datenschutz

deupmanntext verpflichtet sich, die durch den Auftraggeber übermittelten Texte sowie alle im Zusammenhang mit dem Auftrag erhaltenen Informationen vertraulich zu behandeln und Dritten gegenüber Stillschweigen zu wahren.

Des Weiteren wird das Urheberrecht des Auftraggebers anerkannt und gewahrt. Eine Haftung von deupmanntext wird ausgeschlossen, wenn und soweit sich Dritte rechtswidrig Zugang zu den übermittelten Texten verschaffen.

Nach Abschluss des Auftrags und Übermittlung des korrigierten / lektorierten Textes an den Auftraggeber sowie nach Eingang des vereinbarten Honorars löscht deupmanntext sowohl den Originaltext als auch den korrigierten / lektorierten Text.

 

6. Honorar/Rechnung

Nach Fertigstellung und Übermittlung der Korrekturen an den Auftraggeber erstellt deupmanntext eine Rechnung. Diese wird auf Wunsch des Auftraggebers entweder per E-Mail oder Post an ihn versandt.